Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EU-Gipfel beschließt Programm gegen Migration aus Nordafrika

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
EU-Gipfel beschließt Programm gegen Migration aus Nordafrika

<p>Mit einem Zehn-Punkte-Programm will die EU den Zustrom von <a href="http://de.euronews.com/2017/02/03/fluechtlingslager-moria-auf-lesbos-wir-leben-wie-die-tiere">Füchtlingen</a> aus Nordafrika in den Griff bekommen. Darauf verständigten sich die Staats- und Regierungschefs der EU bei ihren Gipfeltreffen auf <a href="http://de.euronews.com/2017/02/02/wir-werden-internationale-regeln-nicht-verletzen-ein-gespraech-mit-joseph">Malta</a>. </p> <p>“Mit dem Maßnahmenpaket und in Zusammenarbeit mit Organisationen der Vereinten Nationen, dem UN-Flüchtlingshilfswerk und der Internationalen Organisation für Migration wollen wir den Zustrom aus Libyen und anderen Herkunftsländern besser regeln und Leben retten”, so die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. “Der Verlust an Menschenleben muss verringert, muss vermieden werden.” Im vergangenen Jahr kamen mehr als 180.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa. </p> <p>Frankreichs Präsident Francois Hollande sagte, es sei klar, dass einige Staaten bilaterale Beziehungen mit den <span class="caps">USA</span> knüpfen wollten. Doch ohne eine gemeinsame Linie aller gäbe es keine Zukunft mit Donald Trump. </p> <p>Ein weiters Thema des Treffens auf Malta war der geplante Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.</p>