Roaming-Gebühren innerhalb der EU abgeschafft

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Roaming-Gebühren innerhalb der EU abgeschafft

<p>Das Mobiltelefon ist mittlerweile ein, für viele unverzichtbares, Kommunikations-, Multimedia- und Datenzentrum geworden.<br /> Aber mit den wachsenden Möglichkeiten wuchsen auch die Kosten, vor allem, wenn man im Ausland nicht darauf verzichten wollte.</p> <p>Innerhalb der Europäischen Union ist das nun <a href="http://europa.eu/rapid/press-release_STATEMENT-17-1590_de.htm">Geschichte</a>. Zusatzkosten für die Handynutzung im Ausland, das sogenannte <a href="http://www.europarl.europa.eu/news/de/headlines/economy/20170612STO77250/abschaffung-der-roaming-gebuhren-wird-wirklichkeit">Roaming</a>, sind abgeschafft.</p> <p>Unsere Korrespondentin machte einen kurzen Ausflug vom französischen Straßburg nach Luxemburg:</p> <p>“Wie üblich habe ich beim Grenzübertritt sofort eine <span class="caps">SMS</span> über die Roaminggebühren erhalten. Ab dem 15. Juni wird es das nicht mehr geben.”</p> <p>Die Ersparnis für Fernsprechteilnehmer wird je nach Heimattarif unterschiedlich sein, für Deutschland beziffert sie die EU auf rund 150 Euro im Jahr.</p> <p>Verbraucherschützer warnen allerdings vor möglichen Sonderregelungen<br /> und Missverständnissen. </p> <p>So werden zum Beispiel Handyanrufe aus dem In- ins Ausland nicht automatisch günstiger.</p> <p>Britische Beobachter bemerkten bissig, dass sie die Neuerung volle 21 Monate werden genießen können. Andere meinten, auch nach dem Brexit werde man entsprechende Abmachungen treffen können.</p> <p>Garantiert ist das nicht, aber auf die Nicht-EU-Mitglieder Island, Norwegen und Liechtenstein soll die Regelung bald ausgeweitet werden.</p>