Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EU-Digitalgipfel wird von Tagespolitik eingeholt

Access to the comments Kommentare
Von Stefan Grobe
EU-Digitalgipfel wird von Tagespolitik eingeholt

<p>In der estnischen Hauptstadt Tallinn ist der Digital-Gipfel der EU zu Ende gegangen.</p> <p>Das Treffen habe die Dringlichkeit unterstrichen, beim digitalen Binnenmarkt voranzukommen, hiess es von Teilnehmern.</p> <p>Allerdings wurde der Gipfel von der europäischen Tagespolitik eingeholt.</p> <p>Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron etwa stärkte seinem spanischen Kollegen im Zusammenhang mit Katalonien den Rücken.</p> <p>Er kenne nur einen Partner, und das sei Spanien und Ministerpräsident Mariano Rajoy, sagte Macron. Er wolle sich zwar nicht in in ner-spanische Angelegenheiten einmischen, aber er habe Vertrauen in Rajoy.</p> <p>Beim Gipfel ging es auch um das Thema Brexit, so Angela Merkel. Bei den drei wichtigen Bereichen Irland, Bürgerrechten und den finanziellen Verpflichtungen Großbritanniens habe es zuletzt Fortschritte gegeben.</p> <p>Unser Korrespondent: “Der Gipfel von Tallinn wird vermutlich nicht für die digitale Zukunft in Erinnerung bleiben. </p> <p>Stattdessen aber für die Tatsache, dass Angela Merkel und Emmanuel Macron den Teilnehmern versicherten, dass die deutsch-französische Achse auch weiter eine große Rolle in der EU spielen wird.</p>