Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Do-it-yourself ohne Ende - Vorteile der Kreislaufwirtschaft

Access to the comments Kommentare
Von Aida Sanchez Alonso
euronews_icons_loading
Do-it-yourself ohne Ende - Vorteile der Kreislaufwirtschaft
Copyright  Euronews

Eine Werkzeugbibliothek: Das ist die Idee hinter "la Tournevie". Dieses belgische Projekt der Kreislaufwirtschaft verleiht Werkzeuge, um den Kauf neuer Geräte zu vermeiden und die Wiederverwendung und Reparatur zu fördern.

Das Projekt zielt darauf ab, den Bürgern qualitativ hochwertige Werkzeuge zur Verfügung zu stellen. So sollen sie nicht billige und qualitativ schlechte Produkte kaufen müssen, die sie möglicherweise nie wieder verwenden.

Die Urspungsidee sei gewesen, die Werkzeuge und die Kosten mit einer großen Anzahl von Menschen zu teilen, in diesem Fall vier- oder fünfhundert Menschen, sagt Olivier Beys von La Tournevie.

Dies ermögliche, auf die Bedürfnisse aller einzugehen und gleichzeitig eine Reparaturwirtschaft und Unternehmen zu stimulieren, die qualitativ hochwertige Werkzeuge herstellten, anstatt diejenigen zu unterstützen, die schlechte Qualität anböten. Das sei also die Idee, es für alle zugänglich zu machen und nicht nur für eine kleine Gruppe von Leuten mit viel Geld.

Das Projekt begann 2015 and hat heute etwa 400 Teilnehmer. Diese zahlen 40 Euro pro Jahr für die Möglichkeit, sich so viele Werkzeuge, wie sie wollen, auszuleihen.

Werkzeuge für die Bearbeitung von Holz, Metall oder sogar zum Schweißen. Dies sind einige der Dinge, die hier in dieser Brüsseler Werkzeugbibliothek ausgeliehen werden können. Es ist ein Beispiel für Kreislaufwirtschaft, wie zum Beispiel Second-Hand-Bekleidungsgeschäfte. Die EU-Kommission wird versuchen, dies mit ihrem Kreislaufwirtschaftspaket zu fördern, das sie diese Woche vorstellen wird.

Der Umwelt zu helfen ist einer der offensichtlichen Vorteile der Kreislaufwirtschaft. Aber nicht der einzige. Für den Experten des Europäischen Umweltbüros, Jean-Pierre Schweitzer, treten wir in ein Zeitalter der Unsicherheit und des Risikos ein, und die Kreislaufwirtschaft kann helfen, Störungen zu vermeiden.

Die Möglichkeit zu haben, die Produkte, die wir bereits besitzen, zu reparieren und länger haltbar zu machen, sei natürlich eine wichtige Frage für die Widerstandsfähigkeit.

Denn wenn man auf Ersatzteile vor Ort zugreifen könne, anstatt sie vom anderen Ende der Welt importieren zu müssen, dann habe man mehr Kontrolle über die Lieferkette. Dadurch seien die Menschen wirtschaftlich widerstandsfähiger. Dies sei also definitiv ein weiterer Vorteil der Kreislaufwirtschaft.

Die Europäische Kommission arbeitet derzeit an der Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in der Textil- und Baubranche.

Journalist • Stefan Grobe