Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

Kleine und mittlere Unternehmen sind der Motor der europäischen Wirtschaft. In den letzten fünf Jahren haben sie 80 Prozent der europäischen Arbeitsplätze geschaffen. In Business Planet verraten uns erfolgreiche Unternehmer ihren Schlüssel zum Erfolg

    Innovative Navigationsanwendungen

  • Der neue Wettlauf ins All
    24/07 11:33 CET

    Der neue Wettlauf ins All

    In Business Planet verraten wir Ihnen was für Möglichkeiten kleine und mittelständische Unternehmen in den Anwendungsbereichen von Navigation und Satelliten haben.

  • Derzeit sind 6-7 Prozent der europäischen Wirtschaft auf die Navigationssignale der Satelliten angewiesen. Dieser Markt wächst stetig und Schätzungen zufolge wird er 2022 pro Jahr 250 Milliarden umsetzen.
  • Die europäischen Navigationsprogramme Galileo und EGNOS wollen Unabhängigkeit erreichen, also nicht mehr auf andere Systeme angewiesen sein. Diese Unabhängigkeit bringt auch wirtschaftliche und strategische Vorteile mit sich.
  • Die Europäische Kommission hat gemeinsam mit dem europäischen Wettbewerb für Satellitennavigation (ESNC) den Galileo-EGNOS Preis (GEPAS) ausgeschrieben, um kleine und mittelständische Unternehmen sowie Regionen dazu zu ermutigen, Anwendungen zu entwickeln.
  • GEPAS verleiht Preise für die besten Produkte, die Dienstleistungen und Geschäftsideen, die Satellitennavigation in unserem täglichen Leben benutzen. Bislang wurden 43 Projekte ausgezeichnet. IGeolise bekam seinen Preis 2012.

Liens utiles

    E-Bike-Industrie in Europa

  • Die E-Bike-Revolution
    11/07 08:30 CET

    Die E-Bike-Revolution

    Die bayrische Stadt Schweinfurt gilt als die Wiege der europäischen Elektrofahrräder. Moreno Fioravanti, der die Dachorganisationen der europäischen

  • - Die Herstellung von Elektrofahrrädern stellt einen zunehmend wichtigen Industrie-Sektor in der EU dar.
  • - Mit über 70.000 Angestellten wird die europäische Radindustrie zu einer der wichtigsten Arbeitgebern in der umweltfreundlichen Wirtschaft.
  • - Viele Hersteller sind Mittelstandsunternehmen, die E-Bikes mit innovativem Design und neuester Technologie herstellen.
  • - Die EU arbeitet mit diesen Herstellern zusammen, um kostenwirksame Zulassungsmaßnahmen einzuführen, die es der Industrie ermöglichen, sichere und innovative E-Bikes von höchster Qualität zu entwerfen.

Nützliche Links

  • - In der EU werden momentan 60% des Abfalls nicht recycelt, kompostiert oder wiederverwendet. Das stellt eine enorme Verschwendung dar (Eurostat).
  • - 44% der Großunternehmen verkaufen Schrott an andere Unternehmen, aber nur 24% der Mittelständischen Unternehmen verkaufen Alteisen (Flash Eurobarometer on SMEs, resource efficiency and green markets, 341).
  • - Bei der industriellen Symbiose wird der Abfall eines Unternehmens zum Rohstoff eines anderen. Lokale Zusammenarbeit ermöglicht öffentlichen und privaten Unternehmen Rest ihrer Produktion zu kaufen und verkaufen zum gegenseitigen wirtschaftlichen und ökologischem Nutzen.
  • - Industrielle Symbiose schafft in der EU Mehrwert aus Nebenprodukten und ersetzt den Import von Rohstoffen. Zum Beispiel werden in der Kalundborg Symbiosis, rund 150.000 Tonnen Gips aus der Rauchgasentschwefelung gewonnen. Dadurch kann auf den Import Naturgips (CaSO4) verzichtet werden. Die Symbiose ermöglicht auch:
  •   - Reduzierung der CO2-Emissionen um 275.000 Tonnen pro Jahr;
      - Einsparung von 3 Millionen Kubikmeter Wasser durch Recycling und Wiederverwendung;
      - Gewinnung von 5,4 Millionen Liter Ethanol aus 30.000 Tonnen Stroh;
      - Ersatz von 150.000 Tonnen Hefe durch 70% von Soja-Protein in traditionellen Futtermischungen für mehr als 800.000 Schweine.
  • - Mittelständische Unternehmen können von ihrer Einbeziehung in die industrielle Symbiose profitieren, indem sie Zugang zu neuen Materialien zu wettbewerbsfähigen Preisen erhalten, den Ressourcenverbrauch durch Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen vermindern oder Lösungen für andere Unternehmen anbieten.

Weiterführende Links

    Enterprise Europe Network

  • Kleine Unternehmen erobern die Welt
    12/06 11:01 CET

    Kleine Unternehmen erobern die Welt

    In Dublin gibt es ein Netzwerk, das kleine und mittlere Unternehmen, die internationaler werden wollen, unterstützt. Jan Gerritsen ist der Vertreter

  • - Güterhandel repräsentiert 20 Prozent des europäischen Bruttoinlandsprodukts. Ein Viertel der rund 20 Millionen kleinen und mittleren Unternehmen handeln mit anderen EU-Staaten.
  • - Das Enterprise Europe Network bietet kleinen und mittleren Unternehmen, die internationaler werden wollen, kostenlos Rat an.
  • - Die Berater des Netzwerkes helfen kleinen und mittleren Unternehmen. Sie organisieren u.a. Veranstaltungen bei denen Firmenleiter mögliche Geschäftspartner kennenlernen können.
  • - Das Enterprise Europe Network umfasst mehr als 600 Organisationen in allen EU-Staaten und in mehr als 20 Ländern auerhalb der EU.

Nützliche Links

Frühere Ausgaben

  1. Hongkong: Drehscheibe Asiens
  2. Auf der digitalen Welle surfen
  3. Die wachsende Kraft des Digitalen
  4. Soziale Innovation - die neue Mode in Europa
  5. Wallonien in Belgien - innovativ und kreativ
  6. "Brandiko" - Geschäftsführung und Markenentwicklung für Jugendliche in Bulgarien
  7. Kreislaufwirtschaft Modell der Zukunft
  8. Unternehmerischer Neustart in Malaysia?
  9. EU-Programm hilft kleinen Firmen auf die Beine
  10. Erasmus für Jungunternehmer
  11. Familie und Beruf: Hilfe bei der Unternehmensgründung in Ungarn
  12. Enterprise Europe Network: große Hilfe für kleine Unternehmen
  13. Unternehmen nutzen EU-Verordnung für neue Geschäftsmodelle
  14. Europäische Finanzierungen für Unternehmen
  15. Energiewende: Kooperativen, die Wind machen
  16. Mit Clustern die Grenzen sprengen
  17. Wanted: EU-Fördergelder für Start-ups
  18. "Soziales Franchising" beflügelt Wirtschaft im Tal von Cadore
  19. Von der Universität zur Unternehmensgründung
  20. Süße 50+
  21. Mittelständler profitieren von EU-Fördermitteln
  22. Engagierte Geschäftsfrauen teilen ihren Erfolg
  23. Mit einem Mikrokredit zum Erfolg
  24. Ökologie und Innovation praktisch: Abwasserreinigung mit Bambus
  25. Eine estnische Erfolgsgeschichte dank EU-Netzwerk
  26. Risikokapital kann das Geschäft ankurbeln
  27. Grünes Wachstum für Hotels
  28. Sozial und dennoch wettbewerbsfähig
  29. Mit Gründergeist gegen die Krise
  30. Förderung weiblichen Unternehmertums
  31. Forschung im Mittelstand: Den richtigen Partner fürs richtige Projekt finden
  32. E-Commerce: Geschäfte auf dem platten Land
  33. Mit Clustern die Krise überwinden
  34. Europäisches Mentoring-Netzwerk für Unternehmerinnen
  35. Junge Unternehmer gesucht!
  36. Sein Unternehmen erfolgreich übertragen
  37. Willkommen im Hotel Enterprise
  38. Eine Erfolgsgeschichte: Lettlands erstes Thai-Restaurant
  39. Eine zweite Chance
  40. Fernsehbildröhren zu Keramikfliesen
  41. Endlich selbstständig - Outset hilft benachteiligten Briten bei der Existenzgründung
  42. Schwarmfinanzierung immer populärer
  43. Erfolg im Verbund: Cluster steigern Performance von Unternehmen
  44. Kleine Unternehmen profitieren von EU-Hilfen
  45. Frauen zum Unternehmertum motivieren
  46. Ecolabel: eine kluge Strategie
  47. Hilfe - wer übernimmt mein Familienunternehmen?
  48. Wenn ein Engel gebraucht wird
  49. China lockt den europäischen Mittelstand
  50. Mit 100 Euro und viel Zeit: Markenrechte schützen in China
  51. Respektvoll wachsen - soziales Unternehmertum in Europa
  52. Erasmus für Jungunternehmer
  53. Mehr Jobs und Markterfolg dank Öko-Innovation - gefördert von der EU
  54. Eine Pilotenschule hebt dank EU-Hilfen ab
  55. Besser international - von Anfang an
  56. EU hilft Bulgarien bei erneuerbaren Energien
  57. Unternehmensnetzwerke: "Gemeinsam sind wir stark"
  58. Griechenland: Ein Rezept gegen die Krise
  59. Nicht kleckern, sondern clustern
  60. Alle Macht den Angestellten
  61. Schlüsseltechnologien im Visier
  62. Mittelständler machen sich fit für die Börse
  63. Wenn kulturelles Erbe Business ist
  64. Auf der Überholspur zum richtigen Netzwerken
  65. Die Konkurrenz abhängen - durch Umweltschutz
  66. Unternehmergeist gefragt
  67. Klare Sache: Cluster! Schwedische Textilfabrikanten setzen auf Kooperation
  68. Frauen investieren anders
  69. EU-Gateway baut Betrieben Brücken nach Japan
  70. Magnetwirkung: Südkoreas High-Tech-Markt
  71. Erfolgsstory: Kleinstunternehmen in Lettland