Kinder erinnern mit Plakaten an etwa gleichatrige Opfer von Kampfhandlungen.

Protest auf dem Friedhof: Palästinenser erinnern an getötete Kinder

Protest von Palästinensern und Palästinenserinnen auf dem Friedhof von Dschabaliya. In dem Ort im Norden des Gaza-Streifens kamen fünf Kinder und Jugendliche bei Kämpfen ums Leben. Das palästinensische Zentrum für Menschenrechte hatte mitgeteilt, dass seinen Untersuchungen zufolge eine israelische Rakete am 7. August auf dem Friedhof in Dschabalia eingeschlagen sei und die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 4 und 16 Jahren getötet habe. Zum Beweis wurde unter anderem ein Raketenteil mit der Seriennummer vorgelegt. Die israelische Zeitung "Haaretz" berichtete, dass das israelische Militär in einer internen Untersuchung zu dem gleichen Ergebnis gekommen sei. Auf Nachfrage wollte ein Militärsprecher das allerdings nicht bestätigen. Die Untersuchungen liefen noch, hieß es.

Protest von Palästinensern und Palästinenserinnen auf dem Friedhof von Dschabaliya. In dem Ort im Norden des Gaza-Streifens kamen fünf Kinder und Jugendliche bei Kämpfen ums Leben. Das palästinensische Zentrum für Menschenrechte hatte mitgeteilt, dass seinen Untersuchungen zufolge eine israelische Rakete am 7. August auf dem Friedhof in Dschabalia eingeschlagen sei und die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 4 und 16 Jahren getötet habe. Zum Beweis wurde unter anderem ein Raketenteil mit der Seriennummer vorgelegt. Die israelische Zeitung "Haaretz" berichtete, dass das israelische Militär in einer internen Untersuchung zu dem gleichen Ergebnis gekommen sei. Auf Nachfrage wollte ein Militärsprecher das allerdings nicht bestätigen. Die Untersuchungen liefen noch, hieß es.