Eilmeldung

Irak: Vor Monaten verschleppte französische Journalisten wieder frei

Irak: Vor Monaten verschleppte französische Journalisten wieder frei
Schriftgrösse Aa Aa

Die beiden vor vier Monaten im Irak verschleppten Franzosen Christian Chesnot und Georges Malbrunot sind frei. Das hat die Regierung in Paris inzwischen bestätigt. Die beiden Journalisten waren am Dienstagnachmittag der französischen Botschaft in Bagdad übergeben worden und werden morgen nach Frankreich zurückkehren. Die Freigelassenen seien wohlauf, hieß es. Die beiden Journalisten waren am 20. August auf einer Straße zwischen Bagdad und Nadschaf entführt worden. Die Kidnapper, die sich “Islamische Armee im Irak” nennen, hatten zunächst die Aufhebung des Kopftuchverbots an französischen Schulen gefordert und später dann in einer Internet-Botschaft die Pariser Haltung im Irak-Konflikt gelobt. Die Angehörigen der beiden Männer zeigten sich erleichtert. Die Mutter von Georges Malbrunot sagte: Die Freilassung sei das schönste Weihnachtsgeschenk, das es gebe.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.