Eilmeldung
This content is not available in your region

Israel will Kontakte zu Palästinenserführung wieder aufnehmen

Israel will Kontakte zu Palästinenserführung wieder aufnehmen
Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Regierung will die Kontakte zur Palästinenserführung wieder aufnehmen. Das Kabinett von Ministerpräsident Ariel Scharon hatte diese vor einer Woche nach einem palästinensischen Anschlag mit sechs Toten abgebrochen. Am Dienstag war bei einem neuen Selbstmordanschlag im Gazastreifen ein Mitglied des israelischen Inlandsgeheimdiensets Schin Beth getötet worden. Israel hatte daraufhin die Kontrollpunkte zwischen dem nördlichen und dem südlichen Teil des Streifens geschlossen. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bemüht sich um eine Waffenruhe der radikal-islamischen Organisationen Hamas und Islamischer Dschihad. Danach will er neue Gespräche mit Israel beginnen. Die Hamas kündigte an, die Forderungen Abbas prüfen zu wollen. Der palästinensische Außenminister Nabil Schaath forderte Israel auf, die Angriffe gegen militante Palästinenser einzustellen. Abbas wies zudem die palästinensischen Polizeikräfte im Gazastreifen an, die Kontrolle über das Grenzgebiet zu Israel zu übernehmen, um weitere Angriffe auf israelische Siedlungen zu verhindern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.