Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rice ruft zu Neubeginn in transatlantischen Beziehungen auf

Rice ruft zu Neubeginn in transatlantischen Beziehungen auf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die neue US-Außenministerin Condoleezza Rice hat Europa zu einem Neubeginn in den transatlantischen Beziehungen aufgerufen. Vor einem einstündigen Gespräch mit Frankreichs Staatspräsidenten Jacques Chirac hatte Rice eine Grundsatzrede im Pariser Institut für politische Studien gehalten. Dort betonte sie, dass Washington ein “starkes Europa als Partner” wolle, um eine, wie sie sagte, “sichere demokratische Welt zu schaffen”. Die Partnerschaft zwischen Europa und den USA müsse über die NATO hinausgehen. Gemeinsame Werte hätten schon in der Vergangenheit ermöglicht, Tyrannei abzuschaffen und Freiheit und Demokratie zu fördern.

Frankreichs Außenminister Michel Barnier sagte, die Welt sei ein besserer Ort, wenn Europäer und Amerikaner kooperierten, ihre Analysen teilten und die Eigenheiten des anderen achteten. Rice sagte, sie wolle betonen, was Michel gesagt habe. Es sei eine Erneuerung einer seit langem bestehenden Partnerschaft und Freundschaft. Man schlage eine neue Seite auf und habe viele Möglichkeiten vor sich. Als Beispiele für das gemeinsam Erreichte nannte Rice den Fall der Berliner Mauer, die Entwicklung zum Frieden auf dem Balkan und in Afghanistan. Kurz nach Beginn des Irak-Krieges war Rice mit der Losung “Frankreich bestrafen, Deutschland ignorieren und Russland vergeben” aufgefallen.