Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Nein zu Putins Nahostkonferenz

Israel: Nein zu Putins Nahostkonferenz
Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat den Vorschlag des russischen Präsidenten Wladimir Putin für eine neue Nahostkonferenz zurückgewiesen. Im Rahmen seines Staatsbesuchs in Israel traf Putin am Donnerstagnachmittag den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Lage im Nahen Osten, die russische Unterstützung für das iranische Atomprogramm und russische Rüstungsexporte an Syrien.

Nach seinem Treffen mit Staatspräsident Mosche Katzav wies Putin die israelische Kritik an den russischen Raketenlieferungen an Syrien zurück: “Es handelt sich um Luftabwehrrakteten kurzer Reichweite, die keinerlei Bedrohung israelischen Territoriums darstellen”, stellte Putin fest. Hinsichtlich des iranischen Atomprogramms verhärtete sich Putins Haltung allerdings. Das Angebot Teherans, verbrauchte Brennelemente wieder an Rußland zurückzugeben, reiche nicht aus, sagte Putin. Der Iran müsse darauf verzichten, einen vollständigen Brennstoffkreislauf einzurichten.