Eilmeldung

Karlspreis 2005 geht an Carlo Ciampi für Verdienste um europäische Integration

Karlspreis 2005 geht an Carlo Ciampi für Verdienste um europäische Integration
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der diesjährige Karlspreis ist an Italiens Staatspräsident Carlo Ciampi verliehen worden.

Die Zeremonie fand im Krönungssaal des Rathauses im westdeutschen Aachen statt. Ciampi wurde in Würdigung seiner Lebensleistung um den Fortschritt bei der europäischen Integration und in seiner Rolle als Mittler zwischen den Welten geehrt. Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler sagte, der Staatsmann stehe im besten Sinne für Geist und Leistung, die die europäische Einigung nach dem Krieg so erfolgreich gemacht habe. An der Feierstunde nahmen auch Preisträger vergangener Jahre teil, darunter der spanische König Juan Carlos. Preisträger Ciampi war bevor er Italiens Präsident wurde Zentralbankgouverneur und Ministerpräsident seines Landes. Der 84-jährige gilt als einer der Wegbereiter für den Euro und als vehementer Förderer der EU-Verfassung.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.