Eilmeldung
This content is not available in your region

Nach der Hitzewelle kommt die Wasserflut

Nach der Hitzewelle kommt die Wasserflut
Schriftgrösse Aa Aa

Gewitterstürme mit sintflutartigen Regenfällen und orkanartigen Windböen haben in der Nacht in einigen Regionen Mitteleuropas für erhebliche Behinderungen und schwere Schäden gesorgt. Wie hier in Belgien wurden Straßen und Keller überflutet. Blitzeinschlag lösten in Deutschland mehrere Brände aus. In der Schweiz und Frankreich wurden Menschen durch umstürzende Bäume erschlagen. Auch in den Niederlanden richteten die Regenfälle schwere Schäden an, die Wassermassen drangen in zahlreiche Häuser ein. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Zumindest die Hitze hat in den von den Unwettern betroffenen Teilen Europas etwas nachgelassen. Und auch am Wochenende wird dort mit erträglicheren Temperaturen gerechnet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.