Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gedenkfeier für Massaker von Srebrenica

Gedenkfeier für Massaker von Srebrenica
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zum zehnten Jahrestag des Massakers von Srebrenica sind an diesem Montag tausende von Trauergästen zu einer Gedenkfeier in die bosnische Stadt gekommen. 1995 waren hier während des Bürgerkrieges rund 8.000 bosnische Muslime ermordet worden, nachdem bosnisch-serbische Truppen und Einheiten aus Serbien die als UNO-Schutzzone erklärte Stadt erobert hatten. In der Feierstunde sollten auch rund 600 identifizierte Srebrenica-Opfer beigesetzt werden. Unter den Trauergästen wurden ausländische Politiker aus 50 Ländern und Vertreter internationaler Organisationen erwartet. Bundesaußenminister Joschka Fischer hatte am Wochenende das größte Kriegsverbrechen in Europa seit 1945 ein Sinnbild des Versagens der internationalen Gemeinschaft genannt. Diese habe aber daraus ihre Lehren gezogen.