Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Hurrikan "Dennis" erreicht amerikanisches Festland

Hurrikan "Dennis" erreicht amerikanisches Festland
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Hurrikan “Dennis” ist mit Wucht über die amerikanische Südküste gewalzt. Der tropische Wirbelsturm peitschte mit Geschwindigkeiten von knapp 200 Kilometern in der Stunde über die Küste zwischen Mississippi und Nordflorida. Die Straßen waren menschenleer. Die Bevölkerung hatte fluchtartig die Gegend verlassen.

Das Auge des Hurrikans erreichte das Festland am Sonntagabend um 21:25 MESZ zwischen Navarre Beach und Pensacola Beach, knapp 80 Kilometer östlich der Stelle, an der Hurrikan “Ivan” im vergangenen Jahr auf Land traf. Noch immer trägt die Gegend die Narben, die ihr “Ivan” zugefügt hat. In Haiti und auf Kuba, über die “Dennis” zuvor hinweggezogen war, richtete der Hurrikan schwere Verwüstungen an.