Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wirbelsturm "Rita" wird gefährlicher

Wirbelsturm "Rita" wird gefährlicher
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Amerikanische Meteorologen haben “Rita” zum Wirbelsturm der schwächsten Kategorie 1 hochgestuft. Mit heftigem Wind und Regenfällen traf “Rita” auf die Inselkette Florida Keys. Die Hauptsorge gilt jedoch der Bahn des Sturms in den kommenden Tagen. Wie jene des Hurrikans “Katrina” führt sie erneut über den Golf von Mexiko. Dabei könnte sich “Rita” zu einem Sturm der Stufe 3 entwickeln. Genauere Prognosen sind jedoch erst am Donnerstag zu erwarten. Die meisten Bewohner haben die Inselkette bereits verlassen. Doch nicht alle. Er habe sich mit Nahrung, Wasser, mit allem was nötig sei, eingedeckt, so einer der Ausharrenden. Selbstverständlich sei auch für seinen Hund gesorgt. Im übrigen glaube er nicht, dass der Sturm heftiger werde. Am Samstag könnte “Rita” die Küste von Texas treffen. Im Fall eines Schwenks jedoch den westlichen Teil von Louisiana – jene Region, die von “Katrina” bereits verwüstet wurde.