Eilmeldung

Neue blutige Anschläge im Irak - Nummer Zwei von Al-Kaida von US-Armee getötet

Neue blutige Anschläge im Irak - Nummer Zwei von Al-Kaida von US-Armee getötet
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Explosion einer Autobombe im Zentrum von Bagdad sind mindestens vier Menschen verletzt worden.

Ziel des Attentats waren offenbar Angestellte einer privaten Sicherheitsfirma, die mit der US-Armee zusammen arbeitet. Anschläge in den letzten Tagen forderten im Irak bislang mehr als 60 Todesopfer. Der blutigste Zwischenfall ereignete sich in Bakuba. Bei einem Selbstmord- attentat vor einer Polizeistation starben 10 Beamte und 26 weitere wurden verletzt. Unterdessen erklärten die USA, den als Nummer zwei des Al-Kaida-Netzwerkes im Irak geltenden Abu Azzam getötet zu haben. Der nach Abu Musab al-Zarqawi meistgesuchte Aufständische im Irak sei in einem Bagdader Wohnhaus erschossen worden, so ein Militärsprecher.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.