Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Dritter Weltraumtourist glücklich ins All gestartet

Dritter Weltraumtourist glücklich ins All gestartet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Als dritter Weltraumtourist ist Gregory Olsen zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Das russische Raumschiff “Sojus TMA-7” verließ um 5.55 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit den Weltraumbahnhof Baikinur in Kasachstan mit einem Bilderbuchstart. Mit Olsen sind der russische Kosmonaut Waleri Tokarew und der US-Astronaut William Mc Arthur auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Die drei bringen neue Vorräte an Bord der ISS. Tokarew und McArthur werden mit der derzeitigen Langzeitbesatzung wissenschaftliche Experimente durchführen, bevor diese in einer Woche mit Olsen zur Erde zurückkehren wird.

Olsen soll für sein Abenteuer Weltraum umgerechnet rund 17 Millionen Euro an die russische Raumfahrtagentur gezahlt haben. Über seine Reise sagte er sie sei weniger ein ausgefallenes Vergnügen als vielmehr ein notwendiger Schritt in der Weiterentwicklung der Raumfahrt. Der 60jährige Unternehmer und mehrfach diplomierte Opikingeieur hatte zwei Jahre mit seinen Reisegefährten hart trainiert. Seinen einwöchigen Aufenthalt auf der ISS will Olsen für private Forschungen nutzen.