Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Parlament in Pristina fordert Unabhängigkeit für Kososvo

Parlament in Pristina fordert Unabhängigkeit für Kososvo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Parlament der abtrünnigen südserbischen Provinz Kosovo hat die staatliche Unabhängigkeit als Ziel der bevorstehenden Verhandlungen über den Status des Gebiets bestätigt. Im Gegenzug sollen die Rechte der serbischen Minderheit garantiert werden.

Die Verhandlungen über die staatliche Zukunft des Kosovo sollen unter Führung der Vereinten Nationen am kommenden Montag beginnen. Die Republik Serbien lehnt die Unabhängigkeit strikt ab und will eine Wiederherstellung ihrer Souveränität im Kosovo.

Unterdessen hat es auf einem Marktplatz in Strpce eine Explosion gegeben. Dabei wurden vier Menschen verletzt. Die Unabhängigkeit des Kosovo dürfte auch Folgen für die ethnischen Konflikte in Serbien-Montenegro, Bosnien-Herzegowina oder Mazedonien haben. Beobachter befürchten hier weitere Unabhängigkeitsbestrebungen.