Eilmeldung

Polens Regierungschef will Untersuchung zu angeblichen CIA-Gefängnissen

Polens Regierungschef will Untersuchung zu angeblichen CIA-Gefängnissen
Schriftgrösse Aa Aa

Polens Ministerpräsident Kazimierz Marcinkiewicz hat eine Untersuchung zu den angeblichen CIA-Geheimgefängnissen in seinem Land angekündigt. Die Tageszeitung “Gazeta Wyborcza” hatte am Freitag unter Berufung auf einen Mitarbeiter der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch berichtet, es gebe Hinweise, dass der US-Geheimdienst in Polen sein größtes Verhörzentrum in Europa betrieben habe.

Diese Angelegenheit müsse zu einem Abschluss gebracht werden, denn sie könnte für Polen gefährlich werden, sagte Marcinkiewicz. US-Außenministerin Condoleezza Rice hatte am Donnerstag bei einem Besuch in Brüssel zugesichert, mögliche Rechtsverstöße des CIA in Europa untersuchen zu lassen. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier wies unterdessen den Vorwurf zurück, deutsche Stellen seien an der Verschleppung von Khaled El Masri beteiligt gewesen.

Der aus dem Libanon stammende deutsche Staatsbürger war nach eigenen Angaben vor fast zwei Jahren von der CIA in Mazedonien gefangen genommen, nach Afghanistan verschleppt und erst fünf Monate später wieder frei gelassen worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.