Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Barroso enttäuscht über britische Nachbesserungen beim EU-Finanzrahmen 2007-13

Barroso enttäuscht über britische Nachbesserungen beim EU-Finanzrahmen 2007-13
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auch der zweite Vorschlag Großbritanniens zum EU-Finanzplan ist bei den europäischen Kollegen auf Kritik gestoßen. Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso äußerte sich in Brüssel enttäuscht über die Nachbesserungen der Briten:

“Als Antwort auf die überwältigende Kritik fast aller Mitgliedsstaten und des Europäischen Parlaments ist die Ratspräsidentschaft mit einem Vorschlag wiedergekommen, der einfach nicht ausreicht. Er reicht schlicht nicht aus.”

Barroso zeigte auch wenig Verständnis dafür, dass die Briten weiter darauf beharren, ihren Sonderabschlag nur in Zusammenhang mit einer grundlegenden Reform der EU-Agrarpolitik zu senken: Es sei nicht realistisch, jetzt bei diesem Gipfeltreffen darüber zu diskutieren, ob der Britenrabatt und die Agrarpolitik ausdrücklich miteinander in Verbindung gebracht werden sollten, erklärte Barroso.

Nicht nur der Kommissionspräsident stellt sich nach den aktuellen Vorschlägen auf äußerst schwierige Verhandlungen über die Finanzen beim Gipfeltreffen in dieser Woche ein.