Eilmeldung

Bush übernimmt Verantwortung für Lauschangriffe

Bush übernimmt Verantwortung für Lauschangriffe
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W. Bush hat die Verantwortung für Lauschangriffe innerhalb der USA durch den Geheimdienst NSA übernommen. Diese Maßnahmen des Überwachungs- und Abhördienstes seien für die nationale Sicherheit von entscheidender Bedeutung, betonte Bush in seiner wöchentlichen Hörfunk-Ansprache, die ausnahmsweise auch von Fernsehsendern direkt übertragen wurde; nur so könnten weitere Angriffe auf die USA und ihre Freunde und Verbündeten verhindert werden. Die Überwachung von Telefongesprächen und E-mails war durch Medienberichte bekannt geworden. Bush drängte zudem den US-Kongress, die Gültigkeit der Anti-Terrorgesetze des “Patriot Act” über Dezember hinaus zu verlängern. Die Blockade der Verlängerung im Senat sei unverantwortlich.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.