Eilmeldung
This content is not available in your region

EU-Parlament setzt CIA-Untersuchungsausschuss ein

EU-Parlament setzt CIA-Untersuchungsausschuss ein
Schriftgrösse Aa Aa

Den Vorwürfen über Gefangenenflüge und Geheimgefängnisse der CIA in Europa wird nun auch ein Untersuchungsausschuss des Europäischen Parlaments auf den Grund gehen.

Die Abgeordneten beschlossen an diesem Mittwoch die Einsetzung eines nichtständigen Ausschusses. Dieser soll klären, ob die CIA oder Geheimdienste anderer Drittstaaten in der EU oder in den Beitrittsländern Terrorverdächtige entführten, gefangen hielten oder folterten, und ob sie europäische Flughäfen für Zwischenlandungen nutzten. Er soll auch feststellen, ob Bürger und Behörden der Europäischen Union darin verwickelt waren.

Der Ausschuss mit 46 Mitgliedern soll eng mit den schon bestehenden Untersuchungsausschüssen anderer Organisationen wie zum Beispiel des Europarates zusammenarbeiten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.