Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Zum dritten Mal steht Terrorhelfer Mounir al-Motassadeq vor Gericht

Zum dritten Mal steht Terrorhelfer Mounir al-Motassadeq vor Gericht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Heute wird in Hamburg das endgültige Urteil gesprochen. Das er den Attentätern des 11.September geholfen hat, steht außer Frage. Klar ist, der Freund der Terrorpiloten um Mohammed Atta, wusste von ihren Plänen. Er hat den Tod der 246 Flugzeugpassagiere in kauf genommen. Dass bei dem Selbstmordanschlag in New York und Washington rund 3000 Menschen starben, wusste er vielleicht auch. Aber beweisen ließ sich dies bisher nicht. Alle Fakten sind bekannt. Der Bundesgerichtshof hat Motassadeq bereits schuldig gesprochen. Die Hamburger Richter müssen nun nur noch über die Höhe der Strafe entscheiden. Motassadeq drohen bis zu 15 Jahren Haft.