Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Sechsergruppe verständigt sich auf weiteres Vorgehen im Streit mit Iran

Sechsergruppe verständigt sich auf weiteres Vorgehen im Streit mit Iran
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Streit um das iranische Atomprogramm haben sich die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und Deutschland auf das weitere Vorgehen geeinigt. Diese Länder verdächtigen den Iran, Atomwaffen bauen zu wollen.
Nach Angaben des französischen Außenministers soll eine neue UN-Resolution ausgearbeitet werden. die den UN-Mitgliedsstaaten weiterhin eine gewisse Flexibilität im Umgang mit Teheran erlaubt, statt Sanktionen zwingend vorzuschreiben.
Der Iran hatte die vom Weltsicherheitsrat gesetzte Frist zur Einstellung seiner Urananreicherung vor einer Woche verstreichen lassen. Daraufhin waren die USA, Frankreich, Großbritannien, Russland, China und Deutschland in London zusammengekommen und hatten sich auf eine Doppel-Strategie aus diplomatischen Inititiativen und Sanktionen verständigt.