Eilmeldung

Gewaltsame Proteste in Frankreich nach Wahlsieg des konservativen Kandidaten

Gewaltsame Proteste in Frankreich nach Wahlsieg des konservativen Kandidaten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Wahlsieg des konservativen Kandidaten versammelten sich in zahlreichen französischen Städten Gegner Sarkozys zu Protestkundgebungen, vor allem in der Hauptstadt Paris. Dabei kam es zu Ausschreitungen und Zusammenstößen mit der Polizei.

Die befürchteten schweren Krawalle in den Vorstädten blieben jedoch aus. Auch in der Hafenmetropole Marseille kam es zu gewaltsamen Protesten. In der südwestfranzösischen Stadt Toulouse demonstrierten mehr als eintausend Menschen gegen den Wahlsieg Sarkozys. Nach Polizeiangaben wurden in französischen Städten in der vergangenen Nacht insgesamt rund 360 Autos in Brand gesetzt, weniger als in einer durchschnittlichen Sylvesternacht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.