Eilmeldung

Der A320 soll das erste Airbus-Flugzeug werden, das ab 2009 in China gefertigt wird

Der A320 soll das erste Airbus-Flugzeug werden, das ab 2009 in China gefertigt wird
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der europäische Flugzeugbauer begann jetzt mit dem Bau seines ersten Endmontagewerks in der Volksrepublik. Dazu wurde in der Hafenstadt Tianjin der Grundstein gelegt – vereinbart wurde dies Ende Oktober des vergangenen Jahres. Airbus möchte China stärker in seine industrielle Organisation integrieren.

Für Peking spielt die Zusammenarbeit eine wichtige Rolle bei der Stärkung der gesamtstrategischen Partnerschaft zwischen China und Europa. China ist heute nach den USA der zweitgrößte Luftverkehrsmarkt der Welt. Dominiert wird dieser Markt zu 60 Prozent von Boeing.

Aber Airbus konnte seinen Anteil in den vergangenen zehn Jahren auf 30 Prozent versechsfachen. Bis 2025 wird der chinesische Bedarf auf 300 Passagier- und Frachtflugzeuge geschätzt. Airbus will von diesem Kuchen mit Hilfe der Chinesen ein möglichst großes Stück abbekommen.

Dagegen lehnt US-Mitbewerber Boeing eine eigene Produktion in China ab. Vielmehr warnen die Amerikaner vor künftiger chinesischer Konkurrenz. Tatsächlich hatte die Regierung in Peking im März grünes Licht für die Entwicklung eines eigenen Großflugzeugs gegeben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.