Eilmeldung

Chinesischer Polizei gelingt Schlag gegen Menschenhändlerring

Chinesischer Polizei gelingt Schlag gegen Menschenhändlerring
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In China verschärfen die Behörden den Kampf gegen Sklaverei. Bei Kontrollen von Ziegelbrennereien hat die Polizei in der Provinz Henan mehr als 200 Menschen befreit. Die Verschleppten waren zur Zwangsarbeit gezwungen worden. 120 Menschenhändler wurden festgenommen. Unter den Befreiten befanden sich auch 29 Kinder.

Nach Angaben der chinesischen Volkszeitung sind rund 1.000 Kinder von Bahnhöfen und Bushaltestellen in Ziegelbrennereien verschleppt worden. Einige der befreiten Kinder waren derart traumatisiert, dass sie nur Angaben zu ihrem Namen machten und sich sonst an nichts erinnern konnten.

Für einen Entführten kam jede Hilfe zu spät. Ein junger Mann wurde vor dem Einschreiten der Polizei von seinem Peiniger mit einem Hammer erschlagen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.