Eilmeldung

Geburtstag in Isolation für Myanmars Nobelpreisträgerin Aung Suu Kyi

Geburtstag in Isolation für Myanmars Nobelpreisträgerin Aung Suu Kyi
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Myanmar und auf den Philippinen haben zahlreiche Menschen für die Freilassung der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi demonstriert. Weiterhin unter Hausarrest und ohne die Glückwünsche ihrer Anhänger entgegennehmen zu können, wird die Oppositionsführerin an diesem Dienstag zweiundsechzig Jahre alt.

Die Demonstranten fordern auch die sofortige und bedingungslose Freilassung von etwa eintausend weiteren politischen Gefangenen. Die im ehemaligen Birma regierende Militärdiktatur hatte den Wahlsieg der Nationalen Liga für Demokratie von Aung San Suu Kyi 1990 nicht anerkannt. Von den vergangenen siebzehn Jahren verbrachte die Parteiführerin elf Jahre in völliger Isolation. Erst im Mai hatte die Junta den Hausarrest um ein Jahr verlängert.

Der Außenminister von Myanmar rechtfertigte den andauernden Hausarrest mit der *politischen Stabilität” seines Landes. Für von dern Generälen versprochene Wahlen gibt es bisher keinen Termin.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.