Eilmeldung
This content is not available in your region

Kein Durchbruch bei Verhandlungen über West-Sahara

Kein Durchbruch bei Verhandlungen über West-Sahara
Schriftgrösse Aa Aa

Die Zukunft der rohstoffreichen Region West-Sahara bleibt weiter ungewiss. Gespräche in Manhassat bei New York zwischen der Besatzungsmacht Marokko und Vertretern der Unabhängigkeitsbewegung des Gebiets haben keinen Durchbruch gebracht. Einziges Ergebnis: die Verhandlungen unter Vermittlung der Vereinten Nationen sollen fortgesetzt werden. Allerdings wurde noch kein Ort und Zeitpunkt festgelegt.

Marokka bietet den Bewohnern dieser ehemaligen spanischen Kolonie einen Status als autonome Region Marokkos an. Die Unabhängigkeitsbewegung Polisario fordert dagegen eine Volksabstimmung. Dabei sollen die Menschen die Wahl haben zwischen Autonomie, Unabhängigkeit oder auch voller Zugehörigkeit zu Marokko. – Vor über drei Jahrzehnten hatte das Königreich Marokko die West-Sahara annektiert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.