Eilmeldung

Geschenk für Abbas: Gefangenenfreilassung in Israel

Geschenk für Abbas: Gefangenenfreilassung in Israel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat wie angekündigt damit begonnen, Dutzende palästinensische Gefangene aus der Haft zu entlassen. Die Regierung von Ministerpräsident Ehud Olmert will damit den moderaten Kräften um Präsident Mahmoud Abbas den Rücken stärken. Nach mehrstündiger Verzögerung verließen bisher 57 Häftlinge per Bus die Haftanstalt in der Wüste bei Kitsjot in Richtung Westjordanland, wo sie von einer jubelnden Menge begrüßt wurden. Eigentlich sollten 30 weitere Gefangene freikommen. Dieser Gruppe, die aus dem Gaza-Streifen stammt, hat aber offenbar Präsident Shimon Peres die Gnade verweigert. Am Mittwoch wollen sich Olmert und Abbas treffen, um über eine von der US- Regierung im November geplante internationale Nahost-Konferenz zu sprechen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.