Eilmeldung

Nationalistisches Lager Verlierer der Parlamentswahlen in Serbien

Nationalistisches Lager Verlierer der Parlamentswahlen in Serbien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die nationalistischen Lager in Serbien sind die Verlierer der Parlamentswahlen. So auch die ultrarechte Radikale Partei unter Tomislav Nikolic, die sich klar gegen Europa und für Russland aussprach. Doch Nikolic rief seine potenziellen Bündnispartner zu einer Koaltion auf – so auch den bisherigen serbischen Regierungschef Vojislav Kostunica und seine DSS.

Trotz dem eindeutigem Sieg von Tadic ist ihm noch keinesfalls die Regierungsmehrheit sicher.
Denn Medienberichten zufolge komme Tadic mit allen möglichen Koaltionspartnern nur auf 123 Abgeordnete im neuen Parlament mit 250 Sitzen.
Dagegen verfügten die ultranationalistischen Radikalen, die DSS und die Sozialisten zusammen über eine knappe Mehrheit im Parlament.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.