Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Europas Wissenschaftler suchen Auswege fer überfischung

 Europas Wissenschaftler suchen Auswege fer überfischung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vom Senegal bis nach Deutschland, von Spanien bis zu den Philippinen sind hunderte Fischarten bedroht. Die Ursache: Überfischung. Seit drei Jahren sammeln europäische Wissenschaftler weltweit Daten, die als Grundlage für Lösungsvorschläge dienen. Dazu zählen die Ausweitung der marinen Schutzgebiete und nachhaltige Fischerei.

Den Fischen eine Chance geben – in unserer Rubrik Futuris.

http://www.incofish.org/