Eilmeldung
This content is not available in your region

Spannung vor dem Referendum über den EU-Reformvertrag

Spannung vor dem Referendum über den EU-Reformvertrag
Schriftgrösse Aa Aa

Alle Augen sind auf Irland gerichtet: Denn am Donnerstag wird in einem Referendum über die EU-Reform abgestimmt. Der Ausgang ist völlig offen. Gegner und Befürworter liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Regierungschef Brian Cohen apellierte, den Vertrag anzunehmen. Denn dieser sei wichtig für ein modernes Irland. Das sieht die nationalistische Partei Sinn Fein anders. Sie ist gegen den Reform-Vertrag. Ihrer Ansicht nach schmälere er den irischen Einfluss in Europa und sei schlecht für die Arbeiter. Irland ist das einzige EU-Land, in dem per Referendum abgestimmt wird.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.