Eilmeldung
This content is not available in your region

Freispruch für Bosnier vor UNO-Tribunal

 Freispruch für Bosnier vor UNO-Tribunal
Schriftgrösse Aa Aa

Der Bosnier Naser Oric ist vom UNO-Tribunal in Den Haag in zweiter Instanz freigesprochen worden. Die Revisionskammer hob damit eine frühere Verurteilung zu zwei Jahren Haft auf.

Oric, ein bosnischer Muslim, war als Kriegsverbrecher angeklagt; er hatte Anfang der Neunziger die Truppen in der Stadt Srebrenica kommandiert.

In diese Zeit fiel die Misshandlung und Tötung bosnischer Serben in einem Gefängnis. Die Richter kamen jetzt zu dem Schluss, dass Oric dafür keine Verantwortung nachgewiesen werden könne.

Andere Vorwürfe, bei denen es zum Beispiel um die Zerstörung serbischer Dörfer damals ging, waren bereits im ersten Prozess fallengelassen worden.

Schon das erste, milde Urteil hatte in Serbien zu Empörung geführt. Die Richter betonten jetzt, dass die damaligen Verbrechen an bosnischen Serben mit
dem Urteil nicht geleugnet würden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.