Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Opfer von US-Luftangriff in Afghanistan angeblich Zivilisten

 Opfer von US-Luftangriff in Afghanistan angeblich Zivilisten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die von den USA geführten Koalitionstruppen haben bei einem Luftangriff im Nordosten Afghanistans angeblich sechzehn Zivilisten getötet. Diesen Vorwurf erhob der Gouverneur der betroffenen Provinz Nuristan. Die Koalitionstruppen hatten zuvor erklärt, bei dem Angriff seien nur Aufständische getötet worden.

Wir waren mit einem Auto unterwegs und wurden aus der Luft angegriffen, sagte ein Verletzter im Krankenhaus. Nach Angaben des Gouverneurs wurden bei dem Angriff sieben Menschen verletzt; sie seien Fahrzeugen auf der Flucht gewesen; dazu seien sie wegen einer bevorstehenden Militäraktion aufgefordert worden. Unter den Opfern seien zwei Kinder sowie zwei Ärzte und eine Krankenschwester, erklärte der Gouverneur.