Eilmeldung

Qantas streicht Stellen

 Qantas streicht Stellen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die australische Fluggesellschaft Qantas hat die Streichung von 1500 Stellen angekündigt. Etwa 1300 sollten in Australien abgebaut werden, die restlichen in anderen Teilen der Welt. Das Unternehmen begründete die Maßnahme mit den hohen Treibstoffpreisen. Qantas kündigte außerdem an, bis Mitte 2009 auf die geplanten Neueinstellungen zu verzichten. In den nächsten Monaten wird nicht mit einem Wachstum gerechnet.

Auch sollen 22 Maschinen der 228 Flugzeuge starken Flotte stillgelegt werden. “Je mehr sich die Voraussetzungen für die Branche verändern – und sie verändern sich vor allem mit den Ölpreisen -, desto mehr rückt eine Konsolidierung in den Vordergrund”, so Qantas-Chef Geoff Dixon. “Die Flugindustrie muss konsolidiert werden, die öffentliche Hand hält zu viele Anteile, es gibt zu hohe Subventionen und zu wenige Fusionen.”

Der Treibstoff macht etwa 35 Prozent der Kosten bei Qantas aus. Seit der Ölpreis 100 Dollar pro Barrel überschritten hat, müssen die meisten Fluggesellschaften mit Einsparungen gegensteuern. Wegen der hohen Preise kommen auf die australische Fluggesellschaft bis Mitte des nächsten Jahres Mehrkosten in Höhe von umgerechnet 1,2 Milliarden Euro zu.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.