Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Erneut Todesopfer bei Gefechten im Libanon

 Erneut Todesopfer bei Gefechten im Libanon
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Nordlibanon sind bei Gefechten zwischen Anhängern der pro-westlichen Regierung und der pro-syrischen Opposition mindestens neun Menschen getötet und mehr als 20 verletzt worden.
Nach Angaben der Armee wurde auch ein Soldat schwer verletzt. Die Gefechte waren schon am Freitag bei Morgengrauen in der Umgebung der Ortschaften Bab al-Tabbneh und Dschabal Mohsen bei Tripoli ausgebrochen. Dabei beschossen sich der Regierung von Ministerpräsident Fuad Siniora
nahestehende Sunniten und Alawiten, die die oppositionelle schiitische Hisbollah-Bewegung unterstützen, unter anderem mit Mörsergranaten. Bei Scharmützeln zwischen den rivalisierenden Gruppen sind seit Juni bisher 20 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden.