Eilmeldung

Kambodscha hat neues Parlament gewählt

 Kambodscha hat neues Parlament gewählt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Kambodscha ist ein neues Parlament gewählt worden. Die Wahllokale wurde am Sonntagnachmittag Ortszeit geschlossen. Ein deutlicher Sieg der Volkspartei von Regierungschef Hun Sen als sicher. Hun Sen führt das Land seit 23 Jahren und könnte seine Mehrheit sogar noch ausbauen. Bisher hat seine Partei sechzig Prozent der Parlamentssitze.

Für ihn und seine Regierung spricht vor allem das hohe Wirtschafts-Wachstum. Außerdem konnte er durch seine harte Haltung in einem Grenzstreit mit Thailand Punkte sammeln. Zu den Schwächen seiner Regierungszeit gehören die hohe Inflation sowie eine verbreitete Korruption.

Davon könnte vor allem die größte Oppositionspartei profitieren. Doch sie ist nur in der Hauptstadt stark vertreten.

Der Wahlkampf verlief weitgehend ohne Zwischenfälle. Menschenrechtler kritisieren jedoch, dass Wahlkämpfer der Opposition eingeschüchtert worden seien. Außerdem habe die Regierung die Berichterstattung in den Medien dominiert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.