Eilmeldung

Südafrika: Verfahren gegen ANC-Chef Zuma ausgesetzt

 Südafrika: Verfahren gegen ANC-Chef Zuma ausgesetzt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Korruptions-Prozess gegen den designierten südafrikanischen Präsidentschaftskandidaten Jacob Zuma ist ausgesetzt worden. Der Vorsitzende des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses soll von Rüstungsunternehmen Geld angenommen haben. Zuma bestreitet die Vorwürfe.

Der Richter in Pietermaritzburg vertagte das Verfahren auf den 12. September, um über eine neue Eingabe Zumas zu befinden. Sollten die Vorwürfe gegen ihn aufrecht erhalten bleiben, soll im Dezember die Hauptverhandlung beginnen. Zumas Verteidiger verlangt – wie viele Anhänger – dass der zunächst wegen Verfahrensfehlern niedergeschlagene Prozess endgültig eingestellt wird.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.