Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Augenzeuge widerspricht Meldung vom Einmarsch russischer Truppen in Gori

 Augenzeuge widerspricht Meldung vom Einmarsch russischer Truppen in Gori
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Pressekonferenz von Präsident Michael Saakaschwili in Tiflis flogen georgische Kampfhubschrauber Angriffe nördlich der Stadt Gori. Zuvor hatte ein ranghoher Vertreter der Regierung in Tiflis erklärt, russische Truppen hätten Gori eingenommen. Doch ein Reporter berichtete aus der Stadt, es gebe keinerlei Anzeichen irgendeiner militärischen Präsenz. Die Straßen seien menschenleer.