Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Tote Soldaten bei Anschlag in der Türkei

 Tote Soldaten bei Anschlag in der Türkei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Bombenanschlag sind in der Türkei neun Soldaten getötet worden. Offenbar explodierte ein ferngezündeter Sprengsatz, als ihr Fahrzeug vorbeifuhr. Der Anschlag ereignete sich in der osttürkischen Provinz Erzincan. Bisher hat sich zu der Tat niemand bekannt. Erst letzte Woche kam es in der gleichen Provinz zu einem Brand an einer internationalen Erdölleitung, die aus Aserbaidschan kommt und zum wichtigen Verladehafen Ceyhan führt.

Damals teilte die PKK mit, sie habe dort einen Sabotageakt verübt. Die PKK kämpft seit langem mit Gewalt für einen eigenen kurdischen Staat. Die türkischen Behörden bestritten später aber einen Anschlag und sprachen von einem technischen Versagen. Der Brand wurde heute gelöscht. Die Reparatur der Leitung soll aber noch ein bis zwei Wochen dauern.