Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Israel beschließt formell Freilassung von Palästinensern

Israel beschließt formell Freilassung von Palästinensern
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Israel lässt rund 200 Palästinenser aus israelischen Gefängnissen frei. Dies beschloss das Kabinett auf seiner wöchentlichen Sitzung in Jerusalem. Vier Minister, darunter Verkehrsminister Schaul Mofaz, der sich um die Nachfolge von Ministerpräsident Olmert bewirbt, stimmten gegen die Freilassung.

Mit der vertrauensbildenden Maßnahme solle der Dialog mit der Palästinenserführung und der Friedensprozess gestärkt werden, erklärte ein Regierungssprecher. Ministerpräsident Olmert hatte während eines Gesprächs mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am 6. August die Freilassung versprochen. Olmert und Abbas wollen beweisen, daß auch ohne den Einsatz Gewalt Erfolge erzielt werden können.

Gegenwärtig werden mehr als 7000 Palästinenser in israelischen Gefängnissen festgehalten. Die Freilassung soll am Montag kommender Woche erfolgen.