Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Keine Gnade für Chodorkowski: Russischer Öl-Magnat bleibt in Haft

Keine Gnade für Chodorkowski: Russischer Öl-Magnat bleibt in Haft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Fast fünf Jahre nach der Verhaftung des Öl-Milliardärs Michail Chodorkowski hat ein Gericht im sibirischen Tschita einen Antrag auf vorzeitige Freilassung abgelehnt. Der ehemalige Chef des Yukos-Konzerns war zu acht Jahren Haft verurteilt worden – wegen Steuerhinterziehung und Betrugs, aber auch, so ist er überzeugt, wegen seiner politischen Ambitionen.

Gegen Chodorwkowski ist ein weiteres Verfahren wegen Unterschlagung und Geldwäsche anhängig. Im Falle einer Begandigung bestehe Fluchtgefahr, so das Gericht. Chodorkowskis Anwalt nannte den Fall einen Test für Russlands neuen Präsidenten Medwedew – dieser war mit dem Versprechen angetreten, den Rechtsstaat zu stärken.

Yukos gehörte zu den größten nicht-staatlichen Konzernen weltweit. Nach Chodorkowskis Festnahme geriet er in finanzielle Nöte und wurde zerschlagen.