Eilmeldung
This content is not available in your region

Lehmans kündigt Konkurs an

Lehmans kündigt Konkurs an
Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Notenbank hat Maßnahmen zur Unterstützung der Finanzmärkte angekündigt. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Hintergrund sind die dramatischen Turbulenzen an der Wall Street: Das drohende Aus für die US-Investmentbank Lehman Brothers heizte zum Wochenstart weltweit Ängste vor neuen weitreichenden Schockwellen an den Finanzmärkten an. Lehmans kündigte inzwischen an, Konkurs anmelden zu wollen. Die britische Barclaysbank hatte zuvor ein Übernahmeangebot für die viertgrößte amerikanische Investmentbank zurückgezogen.

Die finaniziellen Risiken, die mit dem Kauf von Lehmans einhergehen, scheinen offenbar zu groß. Die Bank ist aufgrund der Krise im amerikanischen Immobilienmarkt an den Rand des Bankrotts geraten, weil Kredite in Milliardenhöhe vom Ausfall bedroht sind. Mehr als ein Jahr nach ihrem Beginn erreicht die Finanzkrise damit einen neuen Höhepunkt.

An der Wall Street erwarten Beobachter in der neuen Börsenwoche historische Umwälzungen mit Folgen für die gesamte Finanzwelt. Auslöser waren zuletzt drastische Kursstürze und neue Milliardenverluste bei einer Reihe von Finanzhäusern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.