Eilmeldung
This content is not available in your region

Finanzkrise dominiert UN-Vollversammlung

 Finanzkrise dominiert UN-Vollversammlung
Schriftgrösse Aa Aa

Die internationale Finanzkrise hat die 63. Generalversammlung der Vereinten Nationen dominiert. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach davon, dass es Zeit wäre, zusammenzuarbeiten. In dieser Hinsicht appellierte auch der französische Präsident Nicholas Sarkozy an die anwesenden Staats- und Regierungschefs: “Wir müssen lernen, gemeinsam auf die stärksten Krisen zu reagieren, die niemand, auch der Mächtigste unter uns, nicht allein lösen kann”.

Sarkozy schlug auch einen Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Länder vor, die von der Krise am meisten betroffen seien.

Präsident Bush äußerte sich zu seinem 700 Milliarden schweren Hilfspaket für die Wall Street. “Letzte Woche habe ich eine entscheidende Maßnahme der Regierung angekündigt, um auf die Ursache für die Instabilität unserer Finanzmärkte zu reagieren, indem wir die faulen Kredite aufkaufen. Ich kann Ihnen versichern, dass meine Regierung und der Kongress zusammenarbeiten, um diese Strategie juristisch schnell abzusegnen”

Sein Gegenspieler, der iranische Präsident Machmud Ahmadinedschad, machte die US-amerikanischen Militäraktionen für die Krise verantwortlich.