Eilmeldung

Zum ersten Mal steht ein Katholik an der Spitze Japans: Taro Aso ist neuer Ministerpräsident

 Zum ersten Mal steht ein Katholik an der Spitze Japans: Taro Aso ist neuer Ministerpräsident
Schriftgrösse Aa Aa

Mit Taro Aso ist in Japan zum ersten Mal ein bekennender Katholik Regierungschef.
Japans früherer Außenminister Taro Aso ist zum Nachfolger des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Yasuo Fukuda gewählt worden. Das Unterhaus des Parlaments stimmte mit der Mehrheit der Koalitionsparteien für den 68 Jahre alten Konservativen.

Politikwissenschaftler David Satterwhite meint, die oberste Priorität für Aso seien nun Neuwahlen: “Er wird natürlich alles daransetzen, die Wahlen zu gewinnen, aber er steht einer schrumpfenden Wirtschaft und großen wirtschaftlichen Problemen im Land gegenüber.”

Aso, dem seine Kritiker stark nationalistische Tendenzen vorwerfen, hat sich immer für eine Entspannung der traditionell belasteten Beziehungen zu China eingesetzt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.