Eilmeldung
This content is not available in your region

Talfahrt an Börsen gestoppt - Anleger bleiben vorsichtig

Talfahrt an Börsen gestoppt - Anleger bleiben vorsichtig
Schriftgrösse Aa Aa

Nach den schweren Vortagsverlusten haben die europäischen Börsen heute uneinheitlich tendiert. Die EU-Beschlüsse zur Finanzkrise und weitere Stützungsmaßnahmen der US-Notenbank vermochten es nicht, positive Impulse zu entwickeln.

Frankfurt verlor ein Prozent, Zürich stagnierte. In Paris und Madrid gab es Gewinne, in Brüssel und Mailand größere Verluste.

Nach Meinung von Analyst Oliver Roth in Frankfurt ist das Ende der Krise noch nicht in Sicht: “Keiner weiss, wieviel da noch kommt, das kann wirklich aktuell kein Mensch auf der Welt beantworten. Meiner Einschätzung nach sind wir maximal in der Mitte der Krise. Wir werden also noch einiges erleben müssen, und wir hoffen natürlich, dass unter dem Strich dann noch genug übrig bleibt, um der Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen.”

Bis dahin zeigen sich die Anleger nicht in Kauflaune. Der Euro gab leicht nach. Die EZB setzte den Referenzkurs auf einen 1,3632 Dollar fest. Rohöl kostete in London 84,20 Dollar pro Barrel.