Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Digitale Medien prägen die Frankfurter Buchmesse

 Digitale Medien prägen die Frankfurter Buchmesse
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Digitale Medien prägen die diesjährige Frankfurter Buchmesse, – vor allem neue elektronische Lesegeräte, neudeutsch E-Books genannt. Besonders bestaunt wurde ein E-Book mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm, der sich so weit zusammenrollen lässt, dass der Apparat nur noch so groß ist wie ein Mobiltelefon. Die Zeit sei reif gewesen für READIUS, sagt ein Vertreter des Herstellers Polymer Vision: Die Zahl der “E-Leser” habe im Laufe dieses Jahres stark zugenommen, Und da E-Books immer beliebter würden, sei diese Messe die richtige Gelegenheit, neue Produkte vorzustellen.

Auf der gestern eröffneten größten Bücherschau der Welt sind nur noch 42 Prozent der Exponate Bücher im herkömmlichen Sinne, 30 Prozent sind digitale Produkte wie DVDs, Software und E-Books. Noch haben nur Fachbesucher Zutritt, am kommenden Wochenende wird auch das große Publikum hereingelassen.