Eilmeldung

Eilmeldung

Riesendemonstration gegen US-Präsenz im Irak

Riesendemonstration gegen US-Präsenz im Irak
Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Iraker protestierten an diesem Samstag gegen die Präsenz der US-Truppen im Land. In den frühen Morgenstunden verließen sie die Bagdader Vorstadt Sadr-City und zogen in Richtung Innenstadt. “Verschwindet, Besatzer” und “Nein zu Amerika, Nein zum Teufel”, riefen die Demonstranten, die neben den irakischen Fahnen auch Flaggen der Bewegung des Schiiten-Führers Muktada as-Sadr trugen.

Hintergrund sind Verhandlungen zwischen Washington und Bagdad über die weitere Präsenz der US-Soldaten auch nach dem Ablauf des UNO-Mandats Ende des Jahres. Offenbar einigten sich beide Länder auf das Jahr 2011 für den endgültigen Abzug. Hauptstreitpunkt war bislang die Forderung der irakischen Regierung, die von der US-Regierung einseitig beschlossene völlige Immunität ihrer Soldaten vor Gerichten des Iraks aufzuheben.