Eilmeldung
This content is not available in your region

Israel: Reaktionen auf Scheitern der Koalitionsverhandlungen

 Israel: Reaktionen auf Scheitern der Koalitionsverhandlungen
Schriftgrösse Aa Aa

Die Einwohner Israels nahmen die Nachricht vom Scheitern der Koalitionsvehandlungen mit gemischten Gefühlen auf. Eine Frau sagte, sie denke Livni gewinne die Wahlen. Sie sei eine integre, loyale und gute Politikerin. Das Land brauche frischen Wind.

Aber: Vermutlich wird Livni die Wahlen gar nicht gewinnen können. Denn Kommentatoren rechnen mit einem möglichen Comeback des rechtsorientierten Likud-Vorsitzenden und ehemaligen Regierungschefs Benjamin Netanjahu. “Die derzeitige Situation nützt am meisten Netanjahu,” so ein Kommentator der Jerusalem Post,” Livni aber hat in einer Art und Weise versagt, dass es ihrem Ansehen nur schaden kann.”

Und dann ist da noch der Friedensprozess, der jetzt endgültig ins Stocken kommen dürfte. “Ob es nun eine Koalition gibt oder Neuwahlen, das betrachten wir als interne israelische Angelegenheit,” so der palästinensische Unterhändler Sayeb Erekat. “Ich hoffe aber, dass das israelische Volk den Frieden wählen, Besatzung und Siedlungen beenden wird und eine zwei Staaten-Lösung anstrebt.”

Das aber wiederum ist mit einem konservativen Ministerpräsidenten Netanjahu wenig wahrscheinlich.